Verhaltensberatung

 

Nicht selten empfinden Hundebesitzer einige Verhaltensweisen ihres Hundes als störend. Schnell fallen dann die Begriffe Verhaltensauffälligkeit oder Verhaltensstörung. Doch nur wenige davon sind echte Störungen. 

Die meisten Verhaltensweisen, die uns Menschen stören, gehören zum natürlichen Verhaltensrepertoire des Hundes, aber sie erzeugen Probleme im Umgang und im gemeinsamen Leben mit dem Hund. Dazu gehören zum Beispiel das Aggressionsverhalten und das Jagdverhalten. Auch das Fordern von Aufmerksamkeit, Respektlosigkeit, Bellen oder andere Lautäußerungen und Angstverhalten kann störend sein, ist aber erstmal nützlich für den Hund und es entspricht seiner Art. 

Es lohnt sich also, in den Augen des Hundes, sich so zu verhalten. 

 

Dennoch sind es für den Menschen unerwünschte Verhaltensweisen, die den Alltag problematisch machen und den Menschen stark emotional belasten können. Das kann für den Hund wiederum ein Stressor sein, welcher sich im Verhalten widerspiegelt und sich psychisch und physisch äußern kann.

 

Von einer echten Verhaltensstörung spricht man dann, wenn das Verhalten nicht dem natürlichen Verhaltensrepertoire entspricht oder aber natürliche Verhaltensweisen werden unangemessen oder stark übertrieben gezeigt, wie z.B. übersteigertes Aggressionsverhalten, Selbstverstümmelung, stereotypes Kreislaufen, Scharren etc. .

 

Bei problematischen Verhaltensweisen, die Dich und Deinen Hund im Alltag stark einschränken, ist es sehr sinnvoll, das Problemverhalten und Euer gemeinsames Leben genauer in einer Verhaltensberatung zu betrachten.

Im Anamnesegespräch werden zunächst alle potentiell relevanten Informationen gesammelt. Dazu gehört die Biografie des Hundes, Fütterung, Tages- und Familienstruktur, Erziehungs- und Ausbildungsstand des Hundes, tierärztliche Befunde, Eure Mensch-Hund-Beziehung, Kommunikation miteinander und weiteres.

Im Anschluss bespreche ich mit Dir meine bis dahin gemachte Einschätzung und mache Dir Vorschläge zu Trainingsmöglichkeiten, Notfallmaßnahmen und Management im Alltag.

 

 

Gegenwert:

  • Verhaltensberatung/ Anamnese  75 € (90 Minuten)
  • Einzeltraining/ Beratung im Verlauf 60 € (60 Minuten)
  • 5er-Karte 275 €
  • jede weitere Viertelstunde 10 €
  • meine Anfahrt zum Trainingsort (im Umkreis von 10 km des Firmensitzes) ist inklusive, jeder weitere gefahrene Kilometer 0,30 €

 

Gemäß § 19 UStG enthalten die Beträge keine Umsatzsteuer.       

         

 

Großstadthunde Hamburg Entspannt im Alltag unterwegs - Hundetraining und Verhaltensberatung